Image

SIND SIE BEREIT DIE ZUKUNFT DER STADT ALZEY MITZUGESTALTEN?

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Leitung der Zentralen Vergabestelle (m/w/d)

Die Stadtverwaltung Alzey als familienfreundliche, attraktive Arbeitgeberin mit über 300 Mitarbeitenden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Zentrale Dienste eine Leitung der Zentralen Vergabestelle (m/w/d).

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche). Bei sich ergänzenden Bewerbungen wird die Möglichkeit der Besetzung mit zwei Teilzeitkräften geprüft. Die Einstellung erfolgt bei Übernahme aus einem bereits bestehenden Beamtenverhältnis voraussichtlich bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesG und im Beschäftigungsverhältnis voraussichtlich bis zur Entgeltgruppe E 9c des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD), soweit die Voraussetzungen erfüllt sind. Perspektivisch bietet die Stelle auch Möglichkeiten für eine weitere berufliche Entwicklung. Die Neubewertung der Stelle erfolgt zeitnah.

IHRE AUFGABEN

Leitung der Zentralen Vergabestelle

  • Wahrnehmung der Fachaufsicht und der Funktion des direkten Vorgesetzten der Mitarbeitenden
  • Vertretung des Sachgebiets gegenüber der Verwaltungsführung, den Gremien (z.B. Sitzungsvorlagen, Teilnahme an Sitzungen usw.) und nach außen
  • Bearbeitung von rechtlichen Grundsatzfragen
  • Bearbeitung von und Vertretung der Verwaltung in Rechtsstreitigkeiten des Sachgebiets (z.B. Rüge- und Klageverfahren)
  • Fortschreibung und Überwachung der DA Vergabewesen
  • Vorbereitung von Beratungs- und Entscheidungsgrundlagen
  • Haushaltsplanung und –bewirtschaftung für das Sachgebiet
  • Fertigung und Auswertung von statistischen Erhebungen aus dem Sachgebiet
  • Optimierung der Aufgabenerfüllung
  • Weiterentwicklung von Organisationsstrukturen
  • Schaffung von Grundlagen, Konzepten und Rahmenbedingungen und Erstellung von entscheidungsreifen Vorlagen für die Festlegung von Qualitätsstandards
  • Öffentlichkeitsarbeit und Erfahrungsaustausch
  • Beschwerdemanagement

Bearbeitung von Vergabeverfahren

  • Bearbeitung von Bau-, Liefer-, Dienst- und Planungsleistungen im Unter- und Oberschwellenbereich
  • Steuerung/Organisation der Verfahren
  • Prüfung von Vergabeunterlagen, Veröffentlichung von Verdingungsunterlagen, Submission
  • Angebotsauswertung/Vergabevorschlag
  • vergaberechtliche Beratung der Fachbereiche und Sachgebiete
  • Bieterbetreuung und Bieterverzeichnis

Gremien und Sitzungsmanagement/Ortsrecht

  • Mitwirkung beim Sitzungsdienst für die Bereiche Stadtrat und Ausschuss für Zentrale Dienste und Finanzen und Beigeordneten- und Fachbereichsleiterbesprechungen, Ortsvorsteherbesprechungen, insbesondere Zusammenstellung der Sitzungsunterlagen, Vorbereitung der Einladungen und der öffentlichen Bekanntmachungen der o.g. Gremien
  • Aufwandsentschädigung der Stadtrats-, Ausschuss- und Ortsbeiratsmitglieder sowie der Mitglieder des Beirates für Migration und Integration, Zuwendungen an die Fraktionen
  • Aktualisierung des jeweiligen Ortsrechtes, zentrale Sammlung der ortsrechtlichen Normen der Stadt
  • Technische Betreuung und Datenpflege des Ratsinformationssystems (z.B. „more!rubin“), z.B. Anlegen und Löschen von Nutzern, Erfassung der Stammdaten, Änderungen der Ausschusszusammensetzungen, Kontaktierung des Supports, Ansprechpartner für Mitarbeiter und Ehrenamtliche

Wahlen und Abstimmungen

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen und Abstimmungen, z.B.: Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen, Kommunalwahlen (Rats-, Kreistags-, Landrats- und Bürgermeisterwahlen, Wahlen von Ortsbeiräten- und Ortsvorsteherwahlen), Wahlen von Beiräten (z.B. Beirat für Migration und Integration)

Organisation

  • Mitarbeit bei Sonderprojekten im Bereich Organisation (z.B. Regelung des Dienstbetriebes, Digitalisierungsprojekte, Datenschutzprojekte, Dienstanweisungen)

IHR PROFIL

Unabdingbar sind

  • Vorzugsweise Befähigung für das 3. Einstiegsamt der Fachrichtung „Verwaltung und Finanzen“ oder vergleichbar qualifizierte Beschäftigte (z.B. erfolgreicher Abschluss der Verwaltungsprüfung II) oder einschlägiges verwaltungswissenschaftliches/juristisches Hochschulstudium
  • Alternativ anderer Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) oder abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellte/n bzw. abgeschlossene Verwaltungsprüfung I, wenn darüber hinaus eine mehrjährige Verwaltungs- und Berufserfahrung in sachbearbeitender Tätigkeit mind. der Entgeltgruppe 8 bzw. vergleichbar vorhanden ist und die Bereitschaft zur Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II besteht.

Gewünscht bzw. von Vorteil sind

  • Fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung im Vergaberecht, Kommunalrecht und Wahlrecht sowie Verwaltungsorganisation

UNSER ANGEBOT

  • Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • Einen modern eingerichteten Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Aufgaben und eigenverantwortlichem Gestaltungsspielraum
  • Ein motiviertes Team
  • Rahmenarbeitszeit
  • Zeitwertkonto (Lebensarbeitszeitkonto)
  • Home- und Mobile-Office
  • Standortsicherheit im Stadtgebiet Alzey
  • Ferienbetreuung ihrer Kinder durch das städtische Jugend- und Kulturzentrum Alzey (JuKu)
  • Eine große Bandbreite an fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • vielfältige Angebote zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
  • Job-Ticket im Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN; www.rnn.info)
  • Bike-Leasing (Entgeltumwandlung)
  • die verlässlichen Regelungen des öffentlichen Dienstes, z. B.
    • 30 Tage Urlaub
    • Tarifliches Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD
    • Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt
    • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (ZVK)

Die Stadt Alzey versteht sich als familienfreundlicher und mitarbeiterorientierter Arbeitgeber. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Personalentwicklung und Personalerhaltung, insbesondere im Hinblick auf das betriebliche Gesundheitsmanagement, nehmen einen bedeutsamen Stellenwert ein.
Die Stadtverwaltung Alzey fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethischen Hintergrund, der Religion, der Weltanschauung oder der sexuellen Identität.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern eine Unterrepräsentanz i.S.d. Landesgleichstellungsgesetzes besteht und soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

INTERESSIERT?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.10.2022 über unser Karriereportal per Onlineformular.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung